Keine schwachen Verbindungen: 4 Tipps, um sicherzustellen, dass Ihre Videosysteme für Cyberangriffe gerüstet sind

Böswillige Akteure wenden immer ausgefeiltere Taktiken an, um sich in Videoüberwachungsgeräte einzuhacken und Daten zu stehlen, Systeme zu deaktivieren oder Lösegeld zu fordern. Cyberangriffe sind auf dem Vormarsch. In Europa gab es im Jahr 2020 304 Cyberangriffe, mehr als doppelt so viele wie im Jahr 2019. Jede Datenpanne kann Millionen kosten, und dabei sind die Rufschädigung und der Verlust des Firmenwerts noch gar nicht berücksichtigt.

Videoüberwachungssysteme sind ein attraktives Ziel, da sie Daten sammeln, die für Unternehmensspionage oder Erpressung genutzt werden können. Kompromittierte Geräte können auch als Ausgangspunkt für breitere Cyberangriffe auf ein Netzwerk dienen. Um zu verhindern, dass Ihr Videosystem zu einer Schwachstelle in Ihrer Cybersicherheit wird, finden Sie hier vier Tipps zu dessen Absicherung. 

 

Cybersecurity by Design

Die Cybersicherheit muss ein grundlegendes Merkmal der von Ihnen verwendeten Videoüberwachungsprodukte und -lösungen sein. Suchen Sie nach Anbietern, die nachweisen können, dass die Cybersicherheit während des gesamten Entwicklungsprozesses berücksichtigt wurde und nicht nur als ein weiteres Merkmal in einer langen Liste von Verkaufsargumenten behandelt wird.

Verantwortungsbewusste Anbieter verfügen über Zertifizierungen wie das UL Cybersecurity Assurance Program (UL CAP) und Secure by Default – Hanwha Techwin hat beides und ist einer der wenigen Hersteller in der Branche, der die UL CAP-Zertifizierung erhalten hat. Sie verfügen über stabilere und sicherere Systeme, die regelmäßig gewartet und gepatcht werden, um sicherzustellen, dass Schwachstellen proaktiv beseitigt werden.

 

NDAA compliance

Der National Defense Authorization Act 2019 (NDAA) ) ist ein US-Bundesgesetz, das es Bundesbehörden und ihren Auftragnehmern untersagt, Videoüberwachungsgeräte von einer Reihe von Unternehmen zu verwenden, die auf einer schwarzen Liste stehen. Ein Hersteller, der NDAA-konform ist, zeigt, dass er die extrem hohen Sicherheits- und Sorgfaltsanforderungen der US-Regierung erfüllen kann – ein Indikator, der sein Engagement für die Sicherheit seiner Produkte und der von ihnen erfassten und übertragenen Daten unterstreicht. Obwohl es sich um eine US-Initiative handelt, gibt es deutliche Anzeichen dafür, dass europäische Regierungen ihre Haltung verschärfen und die Verabschiedung ähnlicher Gesetze in Erwägung ziehen. Hanwha Techwin unterstützt die Einhaltung der NDAA in seiner gesamten Produktpalette.

NDAA

 

Schnelle Reaktionen auf neue Bedrohungen und Schwachstellen

Selbst die solideste Cybersicherheitsstrategie ist nicht zu 100 % unangreifbar. Der erste Schritt besteht darin, sicherzustellen, dass die Geräte und Systeme von vornherein cybersicher sind. Der zweite Schritt besteht darin, dafür zu sorgen, dass Ihr Team und Ihre Zulieferer in der Lage sind, schnell auf Bedrohungen zu reagieren. Wenn Ihr Anbieter über spezielle Cybersicherheitsressourcen verfügt, wie das Security Vulnerability Response Center (S-CERT) von Hanwha Techwin, kann er Bedrohungen und Schwachstellen schneller entschärfen.

 

Verringerung des menschlichen Risikos

Menschen sind fehlbar, 85 % der Sicherheitsverletzungen werden durch menschliches Versagen verursacht. Wählen Sie nach Möglichkeit Produkte, die einen starken Kennwortschutz und regelmäßige Änderungen vorschreiben, um das Risiko zu verringern, dass das Kennwort einer anderen Person zur Kompromittierung Ihres Systems verwendet wird.

Schulungen helfen jedem Mitarbeiter, seine Rolle beim Schutz Ihres Unternehmens vor Cyberangriffen zu verstehen. Diese Schulungen sollten regelmäßig (mindestens einmal pro Jahr) stattfinden und die neuesten Bedrohungen, Social-Engineering-Taktiken und bewährte Praktiken wie die Nichtweitergabe von Passwörtern und das Sperren von Arbeitsplätzen abdecken.

 

Höchste Priorität

Cybersicherheit steht bei Hanwha Techwin immer ganz oben auf der Prioritätenliste. Deshalb haben wir viel in die Entwicklung von Lösungen investiert, die unseren Nutzern helfen, das Risiko zu minimieren, dass ihre Videoüberwachungssysteme gehackt werden.

 

Erfahren Sie mehr über unser Engagement im Bereich der Cybersicherheit.