Hanwha Vision integriert KI in multidirektionale 4- und 5-Kanal-Kameras

Hanwha Vision, der globale Anbieter von Bildverarbeitungslösungen, hat sein Programm an KI-Kameras mit neuen multidirektionalen 4- und 5-Kanal-Kameras erweitert. Die neuen Kameras, in die eine KI-Engine integriert ist, bieten Bedienern eine 360°-Rundumsicht und branchenführende Analysen.

Die Lösungen klassifizieren und erkennen Personen, Gesichter, Fahrzeuge (einschließlich Fahrzeugtypen) und Nummernschilder schnell und detektieren KI-gestützt herumlungernde Personen sowie Personen, die eine Linie überqueren. Weitere Vorteile der Kameras sind eine automatische Prefer-Shutter-Steuerung, intelligente Komprimierungstechnologie (WiseStreamⅢ) und WiseNRⅡ-Technologie, um Bildrauschen zu reduzieren. Die Kameramodelle (PNM-C34404RQPZ, PNM-C16083RQZ und PNM-C32083RQZ) machen es leichter denn je, die Möglichkeiten der KI auszuschöpfen.

Vorteile der KI nutzen

KI-Kameras reduzieren Fehlalarme deutlich – ein leidiges Thema, das die elektronische Sicherheitsbranche seit Jahrzehnten beschäftigt. KI-Videoanalyse mit Deep-Learning-Technologie ignoriert Bildrauschen, wogende Bäume und sich bewegende Wolken und Tiere. All dies kann bei Standard-Bewegungserkennungstechnologie oder bei Standard-Sensoren Fehlalarme auslösen, weil die Technologie bzw. die Sensoren nicht hierauf trainiert wurden. Da Kameras mit integrierter KI leistungsstärker sind, verschwenden Bediener in Kontrollräumen und Sicherheitspersonal nun keine kostbare Zeit mehr mit Fehleralarmen, sondern können sich stattdessen auf echte Vorfälle konzentrieren.

Durch die Objektklassifizierung wird auch eine forensische Suche effizienter, da Sicherheitsverantwortliche schnell relevantes Bildmaterial von Ereignissen für weitere Ermittlungen finden können. Auch virtuelle Bereiche können mit KI-Objekterkennung eingerichtet werden, damit der Bediener sofort alarmiert wird und entsprechende Maßnahmen ergreifen kann, wenn sich verdächtige Personen in bestimmten Bereichen aufhalten.

Verbesserte Bildqualität

KI trägt zu einer besseren Bildqualität für Bediener bei, denn die KI-Funktion „BestShot“ wählt automatisch die besten Bilder von einem Objekt oder einem Ereignis aus und sendet diese an einen Backend-Server. So werden der Speicher- und der Bandbreitenbedarf minimiert.

Die KI-Komprimierung WiseStreamIII von Hanwha Vision kann auch niedrige Komprimierungsraten auf Objekte und Personen anwenden, die in Bildmaterial erkannt werden, und eine hohe Komprimierung auf das restliche Sichtfeld. Dadurch wird die Bandbreiteneffizienz verbessert, ohne dass die Qualität des Filmmaterials beeinträchtigt wird. Lösungen wie die Rauschunterdrückung WiseNR II nutzen KI, um Unschärfe in Umgebungen mit wenig Licht zu reduzieren. Ergänzt wird die Lösung durch eine KI-gestützte Prefer-Shutter-Technologie. Hierbei wird die Verschlusszeit der Blende automatisch angepasst, um die Bewegungsunschärfe weiter zu reduzieren.

Kosten- und betriebliche Effizienz

Für die multidirektionalen Kameras sind deutlich weniger Verkabelung und eine deutlich geringere Infrastruktur im Vergleich dazu nötig, was Sie normalerweise für eine Abdeckung derart großer und komplexer Szenen mit bis zu 5 separaten Kameras benötigen. Da die KI in der Kamera integriert ist (Edge-KI), ist zudem weniger Serverraum erforderlich, denn die Analyse erfolgt direkt auf dem Gerät und nur die Metadaten werden übertragen.

Nach der Installation der Kamera können Bediener mit der PTRZ-Ferneinstellungsfunktion der PNM-C34404RQPZ außerdem die Kameraeinstellungen, die Objektivposition und den Blickwinkel über einen Web Viewer anpassen. Damit ist keine Präsenz vor Ort notwendig, um jede noch so kleine Einstellung vorzunehmen, wodurch wiederum die betriebliche Effizienz gesteigert wird.

Die Kamera liefert auch bei Nacht und bei schlechten Lichtverhältnissen klare Bilder, mit vier unabhängigen IR-Zonen und einem speziellen Fern-IR für die PTZ-Kamera. Die IR-Intensität ist von Bedienern für jede Zone manuell einstellbar, wodurch sich eventuelle Reflexionsprobleme durch Objekte in der Nähe vermeiden lassen.

Kompakt und langlebig

Die 4- und 5-Kanal-Multidirektionalkameras verfügen über ein kompaktes und intelligentes semi-modulares Design, das eine einfache Installation und Wartung ermöglicht. Sie zeichnen sich durch verstärkte Langlebigkeit aus und bieten den Betreibern zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen auf höchstem Niveau.

Um mehr über die multidirektionalen 4- und 5-Kanal-Kameras zu erfahren, klicken Sie hier.