Hanwha Vision bietet KI-basierte Erkennung & Klassifizierung für Kameras der Einstiegsklasse

Hanwha Vision, einer der weltweit führenden Anbieter von Videoüberwachungsprodukten und -lösungen, ermöglicht KI-basierte Objekterkennung und -klassifizierung jetzt auch für die neuen Q-Serie-Kameras der Einstiegsklasse. Damit wird künstliche Intelligenz in der Videoüberwachung erschwinglicher denn je. Die KI-Kameras von Hanwha Vision stellen die Vorteile des Deep Learning für eine Vielzahl von Anwendungsszenarien bereit, darunter Einzelhandel, kleinere Geschäftsräume, Wohngebäude und Hotels. Einige KI-Kameras der Q-Serie verfügen zudem über 4K-Auflösung und liefern ein größeres Sichtfeld mit außergewöhnlicher Bildqualität.

Die KI-Kameras der sogenannten Q-Core-Serie reduzieren nicht nur Fehlalarme, sondern ermöglichen auch intelligente Videoanalysen bei Überschreitung bestimmter Bereiche und Linien. So lassen sich Personen und Fahrzeuge erkennen, die sich in vordefinierten Bereichen aufhalten bzw. diese betreten oder verlassen. Dank der WiseMD-Technologie (Wise Motion Detection) und der Deep-Learning-Technologie für reduzierte Fehlalarme können erkannte Bewegungs-Events mit größerer Genauigkeit an das Bedienpersonal weitergegeben werden. Mithilfe einer Reihe von Event-Aktionen werden Bediener auf unterschiedlichen Geräten benachrichtigt, damit kein wichtiger Alarm unbeachtet bleibt. Benachrichtigungen erfolgen per E-Mail, Audioclips (die bei Integration mit einem Tannoy-System abgespielt werden), FTP, HTTP und externe Alarme.

Die Kameras bieten Auflösungen von 2 MP und 5 MP oder eine außergewöhnliche 4K-Auflösung inklusive verbesserten Wide Dynamic Range-Funktionen und WiseNRII. Durch KI lassen sich so Bewegungen intelligenter erkennen und Unschärfen in verrauschten und lichtschwachen Umgebungen reduzieren. Anwender profitieren außerdem von einer Technologie zur Korrektur von Objektivverzerrungen. Damit werden natürliche Bilder produziert, die nicht die Verzerrungen aufweisen, die bei herkömmlichen Kameradesigns mit Weitwinkelobjektiven auftreten.

 

Fortschrittliche Cybersicherheit gewährleistet umfassenden Schutz für alle Daten, die von den KI-Kameras der Q-Core-Serie gesammelt werden. Zu den Sicherheitsmaßnahmen gehören zum Beispiel Anwender- und Netzwerk-Authentifizierung, sichere Kommunikation, IP-basierte Zugangskontrolle und Verschlüsselung.

Mit ihren hartbeschichteten Kuppeln widerstehen die KI-Kameras der Q-Core-Serie selbst rauen Umweltbedingungen. Die Kuppeln bieten verbesserte Beständigkeit gegen Kratzer, die ansonsten die Auflösung beeinträchtigen könnten. Außerdem verfügen die Kameras über eine Feuchtigkeitsregulierung mit einer eingebauten Belüftungsöffnung, die Kondensation verhindert.

Die Installation der Kamera wird durch eine neuartige Montageplatte erleichtert und die Softwareinstallation erfolgt intuitiv über einen Wi-Fi-Dongle.

Erfahren Sie mehr über die Kameras der Q-Core-Serie unter: LINK