Neue Hochgeschwindigkeitskamera von Hanwha Vision mit KI-gestützter Erkennung von Fahrzeugtyp, Marke, Modell & Farbe

Hanwha Vision, einer der weltweit führenden Anbieter von Videoüberwachungsprodukten und -lösungen, bringt mit der TNO-7180RLP eine neue ANPR-Hochgeschwindigkeitskamera inklusive 3MP-Global-Shutter-Technologie auf den Markt. Damit können Kennzeichen von Fahrzeugen erkannt werden, die sich mit bis zu 200 km/h über zwei Fahrspuren bewegen. Die Kamera ist mit der neu eingeführten ROAD AI Lösung von Hanwha Vision ausgestattet, sodass Typ, Marke, Modell und Farbe der erkannten Fahrzeuge mittels KI-Videoanalyse identifiziert werden können – und das für 70 verschiedene Automarken, 600 Modelle und 10 Farben. Ein Global Shutter erhöht die Klarheit und Genauigkeit der aufgenommenen Kennzeichen und ermöglicht hohe Bildraten von bis zu 60 Bildern pro Sekunde. Das Bildmaterial kann über Wisenet WAVE, Wisenet SSM und andere branchenführende Videomanagement-Software wie Milestone und Genetec abgerufen werden.

Wenn es um Kfz-Kennzeichen geht, sind Augenzeugenberichte häufig ungenau oder unvollständig. Für Ermittlungsteams ist es daher eine große Hilfe, Videomaterial gezielt nach bestimmten Marken, Modellen und Farben durchsuchen zu können, um die an einem Vorfall beteiligten Fahrzeuge zu finden. Außerdem tauschen Kriminelle häufig die Kennzeichen an Fahrzeugen aus, damit sie nicht von der Automatic Number-Plate Recognition (ANPR) als gestohlen identifiziert werden. In solchen Fällen kann die Polizei Suchkriterien wie Marke, Modell und Farbe nutzen, um einen Abgleich mit Diebstahlsanzeigen durchzuführen.

Die Kamera identifiziert Kennzeichen und Fahrzeugmarken/-modelle aus verschiedenen Regionen, darunter Europa und Großbritannien, Kanada, die USA, Australien, Neuseeland, Vietnam, Indonesien, der Nahe Osten, Südafrika und Russland.

Mit der TNO-7180RLP Hochgeschwindigkeitskamera erhalten Betreiber einen besseren Einblick in die Straßennutzung. Planer können damit alle relevanten Trends berücksichtigen, wenn zum Beispiel über eine Fahrbahnverbreiterung oder die Einrichtung neuer Bus- und Fahrradspuren nachgedacht wird. Das Dashboard der vorinstallierten ROAD AI Lösung bietet einen Überblick zu wichtigen Statistiken, darunter Anzahl und Art der Fahrzeuge (Pkw, Lkw, Busse etc.) pro Tag oder pro Woche. Die Anzeige erfolgt als Kuchendiagramm oder in einem anderen grafischen Format. Über Wisenet WAVE von Hanwha Vision kann Bedienpersonal auch nach Teilkennzeichen suchen, die von der Kamera erfasst wurden.

Um die beste Sicht auf Kennzeichen zu erhalten, macht der TNO-7180RLP Kamera-Webviewer Vorschläge zur Kameraeinstellung, inklusive optimaler Vertikal-, Horizontal- und Rollwinkel. Darüber hinaus verfügt die Kamera über ein motorisiertes Vario-Objektiv mit bis zu 18fachem optischem Zoom sowie über eine adaptive IR-Funktion mit drei separaten IR-Strahlern (short/wide, medium/mid und long/tele). Damit erreicht sie Beleuchtungsweiten von bis zu 50 Metern.

Die Überwachung von Autobahnen und Straßen ist nur ein möglicher Einsatzbereich. Dank einer Whitelist/Blacklist-Funktion lässt sich die Kamera zum Beispiel auch zur Kontrolle von Zufahrts- und Parkbeschränkungen einsetzen. So können vorautorisierte Fahrzeuge erkannt werden, die zur Einfahrt auf einen Parkplatz berechtigt sind. In Verbindung mit einer Drittanbieter-Lösung können diese Fahrzeuge direkt zu bestimmten Stellplätzen geleitet werden, beispielsweise zu einem VIP-Parkplatz. Unautorisierte Fahrzeuge werden hingegen zur Nachverfolgung markiert.

Ein integriertes LPR-Einrichtungswerkzeug hilft bei der korrekten Positionierung und Ausrichtung der Kamera für die Erfassung von Kennzeichen. Durch Eingabe der Kamerahöhe und des Abstandes zur Straßenmitte lassen sich leicht die korrekten Vertikal-, Horizontal- und Rollwinkel ermitteln. Als Teil der ROAD AI Lösung gibt zudem ein Setup Wizard Aufschluss über den optimalen Bereich für die Kennzeichenerfassung.

Erfahren Sie hier mehr über die TNO-7180RLP